Samstag, 18. März 2017

[Blogschaukel] "Bookless. Wörter durchfluten die Zeit" von Marah Woolf


Guten Morgen ihr Lieben und Willkommen zu unserer BLOGSCHAUKEL mit Marah Woolf!!!

Kennt ihr Marah Woolf?? Kennt ihr das Buch "Bookless. Wörter durchfluten die Zeit"??
Nun, das Buch ist nicht so neu, er erschien bereits im August 2013 und wurde von vielen Leserinnen und Lesern geliebt. Das zeigen auch die Bewertungen bei Lovelybooks (von 500 Bewertungen haben 444 Leserinnen und Leser vier oder fünf Sterne vergeben) oder Amazon (493 Bewertungen mit vier Sternen oder besser von insgesamt 529). Jetzt wird "Bookless. Wörter durchfluten die Zeit" als Neuauflage vom Oetinger Verlag aufgelegt und erscheint pünktlich zur Buchmesse in Leipzig.

Im Zuge ihrer tollen Bücher (aktuell unterwegs mit "GötterFunke - Liebe mich nicht" wurde Marah Woolf immer wieder zu Interviews gebeten. Doch was musste sie erleben?? Immer wieder die gleichen Fragen und wenig Abwechselung oder Spannung. Aus diesem Grund hat sie unsere Blogschaukel ins Leben gerufen, um auch einmal auf Fragen zu antworten, die ein wenig "ungewöhnlich" sind. 

Unsere Blogschaukel funktioniert folgendermaßen: 
Jeder der teilnehmenden Blogs hat sich eine "verrückte", "ungewöhnliche" oder "lustige" Frage ausgedacht, die wir Marah Woolf stellen durften. Diese Frage stellt jeder Blog auf seinem heutigen Blogbeitrag. Die Antwort von Marah Woolf auf die Frage findet ihr aber immer auf dem nächsten Blog. Wenn ihr sie erfahren möchtet, dann folgt einfach dem Link dorthin und lest dort weiter. Und dazu habt ihr sogar die Möglichkeit, wenn ihr euch beteiligt und auch eine Antwort auf die jeweilige Frage beantwortet, tolle Preise zu gewinnen!! 

Die Antwort von Marah Woolf auf die Frage, die Carolin ihr auf ihrem Blog "All you need is a lovely book" gestellt hat, lautet (die Frage findet ihr bei Carolin):
"Ich komme jetzt mal nicht mit solchen Sachen, wie Weltfrieden oder Hunger abschaffen, das versteht sich ja von selbst. Ich glaube, ich würde die Zeit zurückdrehen. Ich bin langsam in dem Alter, wo ich denke. Früher …. Ihr wisst schon, was ich meine.
Wir spielten noch im Dreck, hatten keine Handys, keine Sau interessierte, wo wir uns herumtrieben, vor Lehrern hatte man noch Respekt, ihn den Zeitungen stand noch die Wahrheit und, und, und.
Ich würde gern die Zeit zurückdrehen, um mich zu versichern, dass es gar nicht so viel anders war, als heute. Oder besser gesagt - zwar anders, nur nicht besser oder schlechter. Allerdings gab keinen Geschirrspüler, keine Pampers, keine Mülltrennung, keine vollautomatische Waschmaschine, keine E-Bikes und kein Netflix ;-)."


Meine heutige Frage an Marah Woolf richtet sich auch an alle dort draußen, denn ich bin das Ende unserer Schaukel. Aber keine Angst, Marahs Antwort auf meine Frage findet ihr heute (ausnahmsweise) auch hier... 

Du bist mir deinem Lieblingscharakter im Kino, das Licht geht aus und der Film beginnt: Harry Potter! Auf einmal legt dein Schwarm die Hand auf deinen Oberschenkel. Wie würdest du reagieren, und warum??

"Und diese Frage ist nun ganz für euch. Ich hoffe, die Blogschaukelidee hat euch gefallen und ich bin schon ganz gespannt auf eure Kommentare. Vielleicht treffe ich ja trotzdem auch den ein oder anderen von euch auf der Buchmesse. Das wäre toll.
Ach so: Vielleicht mein Gedanke zu der Frage - Als ich vierzehn war, ging ich mit unserer ganzen Clique ins Kino. Mit dabei mein damaliger Schwarm, ein Jahr älter als ich, der mich natürlich total kindisch fand. Er saß hinter mir im Kino und irgendwann mitten im Film, fing er an, an meinem Glitzertuch (das war damals modern) herumzuspielen und mich zu ärgern. Das war keine Hand auf dem Oberschenkel, aber kurz davor - ich bin fast gestorben vor Aufregung und habe diesen Vorfall monatelang mit meinen Freundinnen auf seine geheime Bedeutung hin ausgewertet. Ich muss wohl nicht sagen, dass mehr zwischen ihm und mir nie passiert ist. Ich hoffe einfach mal, meine Charaktere wären etwas forscher."

Gewinnspiel
Wenn ihr jetzt die jeweilige Frage in der Kommentarfunktion bei mir und den anderen teilnehmenden Blogs mit ein paar Worten selbst beantwortet (also heute die Frage nach der Reaktion im Kino), landet ihr automatisch im Lostopf. Je mehr Fragen ihr während unserer Blogschaukel auf dem jeweiligen Blog beantwortet, desto mehr Lose landen auch im Lostopf. 

Zu gewinnen gibt es:
1. ein supertolles BookLess-T-Shirt
2. ein TB der Neuauflage von Bookless
3. ein HC von Götterfunke
4. Collegeblog mit Originalcover von GötterFunke
5. Göttersammelkarte
6. ein Kühlschrankmagnet, Brillenputztuch, Button und ein exklusives Lesezeichen
7. Die Gummibärchen hat Marahs Sohn leider schon aufgegessen ;-)
Die perfekte Mitmachaktion für alle Daheimgebliebenen, die es nicht auf die Buchmesse nach Leipzig schaffen. Die Auslosung ist am Dienstag, 28.03.2017. Ich drücke euch die Daumen, bin gespannt auf eure Antworten und wünsche euch viel Spaß.

Kommentare:

  1. Ich denke ich würde ändern, dass jemandem mal das Herz gebrochen habe und mir das immer noch leid tut, auch nach vielen Jahren noch

    AntwortenLöschen
  2. Oh oh... Ich glaube, ich habe was falsch gemacht 😂 ich müsste demnach hier 2 Fragen beantworten. Sonst hätte ich die, mit dem “Ändern“ ausgelassen. Aber ich habe, glaube ich zumindest, auf jeden einen Kommentar hinterlassen, weshalb ich meinen Fehler auch nicht finden kann 😂

    Naja, hier also 2 Antworten...Ich hoffe das Beste 😆

    Ich würde die Ungerechtigkeit gegenüber Tieren ändern, da es mir jedes Mal das Herz zerreißt, wenn jemand seinen Hund ausgesetzt hat, weil er in Urlaub fährt. Oder wenn in Thailand Bären in winzige Käfige gesperrt werden.

    Im Kino von seinem Schwarm beachtet und berührt zu werden ist doch toll und aufregend :) ich würde mich also darüber freuen und ihm irgendwie zeigen, dass es mir gefällt. Ich hätte vielleicht Schwierigkeiten mich auf den Film zu konzentrieren, aber das ist doch ein angemessener Preis :)

    Liebe Grüße und vielen Dank für die schöne Blogschaukel. Es waren wirklich tolle und abgefahrene Fragen dabei.

    Wayland

    AntwortenLöschen
  3. Hallo und guten Tag,

    hm, die Fragestellung verwirrt mich etwas...also ich bin im Kino mit meinem Lieblingscharakter ....also keine echte Person....nur ein schöner Vorstellung zum Träumen ...

    Der Film beginnt und mein Schwarm..also reale Person legt die Hand auf meinen Oberschenkel...wie reagiere ich...hm, schwierig ...schwierig...aber Träume sind Schäume, wie meine Großmutter immer so schön gesagt hat ...

    Deshalb wäre ich erst etwas erschreckt, aber dann würde ich einfach schauen....was sich entwickelt....auch dann außerhalb des Kinos....


    Danke an alle Blogger und die Autorin Marah Woolf für diese tolle Aktion ...bin gerne von Blog zu Blog geschaukelt...grins....nette Jungenderinnerung das Schaukeln.


    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  4. Ich wäre sofort abgelenkt und er hätte meine komplette Aufmerksamkeit. Wahrscheinlich würde ich mich an ihn lehnen und seine Hand ergreifen.
    Louisa.89grantz@gmail.com

    AntwortenLöschen
  5. Ahoy,

    klar die Veränderungen, die die Welt betreffen würde ich auch gerne durchführen. Ansonsten... hmm ne, eigentlich nichts was ich ändern wollen würde.

    Was die Sache mit dem Schwarm angeht... bitte nicht bei Harry Potter!!! Und nicht im Kino, das wirkt auf mich dann eher so, als würde er sich nicht trauen, mir näher zu kommen, wenn es hell ist, andere es mitbekommen oder ich ihn angucke ^^

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Es ist vielleicht ganz gut so das niemand von uns an der Welt mal so leicht was drehen kann. natürlich sind viele Sachen schlimm und man müsste viel mehr tun können aber so einfach ist das ja meist nicht. Aber stellt euch mal vor was passieren würde wenn jeder das und so viel ändern könnte wie er wollte... CHAOS! :)
    Mit dem Schwarm im Kino? Hand auf dem Oberschenkel? Hmm welcher Film war das nochmal?!...ach egal, glaub ich würde einfach genießen und träumen.
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  7. Muss ich jetzt auf zwei Fragen antworten oder hab ich einen Fehler gemacht?...

    Etwas auf der Welt ändern: ich wäre wirklich für den Weltfrieden! Müsste nicht ständig in Waffen, Militär,... investiert werden hätten wir genug Geld um die soziale Ungerechtigkeit auszugleichen und die Möglichkeit uns mit den wirklich wichtigen Dingen (Klima, Artensterben...) zu beschäftigen.

    Mit meinem Lieblingscharakter im Kino: ich bin schlecht in so Situationen... wahrscheinlich würde ich einfach sterben :D

    Schade, dass es schon rum ist! Hat Spaß gemacht!
    Tolle Aktion, Danke an Marah und euch Blogger!
    yvoli(at)gmx.net

    AntwortenLöschen
  8. Irgendetwas auf der Welt ändern? Hui, das ist schwierig, wo anfangen, wo aufhören? Für mich persönlich würde ich auch ganz gern ein paar Jahre zurück, um mal zu schauen, wie mein Leben sich entwickelt hätte, wenn ich die ein oder andere andere "Abzweigung" genommen hätte ... allerdings natürlich nur mit der Option, wieder in das alte Leben zurück zu können, wenn man möchte, also sozusagen mit Hintertürchen ;-)
    Was die Allgemeinheit angeht, würde ich mir wünschen, dass im menschlichen Gehirn etwas verankert wäre, dass uns niemals auf den Gedanken kommen lassen würde, andere zu verletzen. Dann wären Waffen nie erfunden worden, Kriege nie geführt.

    Bei der zweiten frage bin ich irgendwie raus. Erstens bin ich einfach zu alt dafür *seufz* und zweitens war ich immer eher diejenige, die die Hand auf das Knie von schüchternen Jungs legte ;-)

    Liebe Grüße an die Blogger und an Marah, schöne Aktion!

    AntwortenLöschen
  9. Mhh was ich verändern würde, dass die Menschen nicht nur auf sich schauen, sondern sich bewusster werden was ihr Handeln für andere bedeutet.

    Ja wenn mir das im Kino passieren würde, wäre ich sicher erstmal sehr aufgeregt und hätte Schmetterlinge im Bauch. Und wüsste auch sicher nicht was ich genau tun soll.

    LG Chia

    AntwortenLöschen
  10. Hallöchen in der letzten Runde,
    ich würde das Lügen abschaffen. Egal ob Notlüge oder richtige Lüge. Ich finde, dass man immer die Wahrheit sagen sollte und die Leute sollten dann auch mit der Wahrheit gefälligst klarkommen ;-)

    Bzgl der letzten Frage muss ich sagen: selbst wenn der Film nicht mit meinem Lieblingscharakter wäre, würde ich meinen Schwarum schon vorher klar machen, rummachen ist nicht, schmatzen ist nicht und quatschen auch nicht ;-) Ich zahl doch nicht 14 Euro für ein Ticket um den Film doch nicht zu sehen *lach*
    Liebe Grüße aus Wien und danke für die nette Idee, sodass man wieder mal über gewisse Sachen nachdenken konnte, die nicht alltäglich sind!
    Lisi

    AntwortenLöschen
  11. Ich würde Handys und generell moderne Kommunikationsmittel in der Öffentlichkeit verbieten (und dafür wieder Telefonzellen für Notfälle einrichten). Denn dann würden die Menschen wieder mit eineander reden!
    Mal ehrlich, ich finde es gibt nichts traurigeres als im Bus oder so zu sitzen und alle Menschen starren auf ihr Smartphone und niemand unterhält sich mehr!

    AntwortenLöschen
  12. Und meine Antwort auf die zweite Frage:
    Hmmm... schwierige Situation, da einige meiner Lieblingscharaktere aus Harry Potter stammen...
    Wäre ich mit einem anderem Lieblingscharakter im Kino und er würde lieber mit mir rummachen als Harry Potter zu schauen, dann würde ich:
    a) eigentlich sowieso nur mit ihm ins Kino gehen, wenn er auch wirklich einen Film sehen will.
    b) sauer werden, weil Harry Potter eine meiner absoluten Lieblingsbücherreihen und -filmereihen ist und ich deshalb nicht abgelenkt werden möchte.
    c) mich geschmeichelt fühlen, weil ich offensichtlich interessanter bin als Harry Potter.

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,
    ich würde gerne Krankheiten heilbar machen und Schmerzen wegzaubern können.
    Ich mit meinem Lieblingscharakter im Kino - na das Erlebnis wäre mir auf jeden Fall wichtiger als der Harry Potter Film, denn wer weiß, wie lange der Charakter bei mir bliebe. Ich würde ihn überreden, mit mir aus dem Kino zu gehen und ihn besser kennen lernen - am besten in einer dunklen Ecke ;-)

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  14. Das klingt wahrscheinlich bescheuert, aber ich würde Fast Food (also alles verarbeitete essen) abschaffen. Ich bin fest davon überzeugt, das damit viele Krankheiten einfach verschwinden würden und es insgesamt besser auf der Welt aussehen würde.
    daenerys84@hotmail.com

    Die zweite Frage habe ich ehrlich gesagt nicht ganz verstanden :-( Bin ich mit Harry Potter im Kino? Oder mit einer anderen fiktiven Figur? Legt die mir die Hand auf das Bein oder sehe ich einfach nur mit meinem Schwarm meinen Lieblingsfilm an???

    Ich gehe jetzt mal von 2tem aus und sage das ich seine Hand nehmen würde. Den Film kann man dabei ja trotzdem weiterschauen :o)

    AntwortenLöschen
  15. Mein Herz würde anfangen wie wild zu pochen und ich würde meine Hand mit seiner verharken. Vielleicht noch meinen Kopf an seine Schulter lehnen und versuchen, den Film noch nebenbei zu folgen. :)

    ♥liche Grüße
    Lenchen

    PS: wirklich tolle Aktion - gefällt mir!

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,

    da es sich bei diesem Film um Harry Potter handelt würde ich mich nicht vom Film ablenken lassen wollen und dies dann auch sagen. ;)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  17. naja wenn es eine Figur nur ist und keine wirkliche Person wäre ich sicher mehr als verwirrt und würde denken ich träume wäre er jedoch real in dem Moment wäre ich natürlich hin und weg und er hätte mein Aufmerksamkeit und ich würde sogar mit ihm aus den Kino flüchten und was völlig verrücktes anstellen wollen! ;-) VLG Jenny

    AntwortenLöschen
  18. hm...schwierige Frage... man kann ja nicht einfach das Böse verbannen, weil es ja sonst auch kein Gutes gäbe. (Man würde das Gute janicht kennen und erkennen) Aber ich denke, man könnte sehr gut große Portionen Liebe, Gutes, Nächstenliebe und Intelligenz verteilen, sodass es das Schlechte überwiegt. Wenn dann die richtigen Personen die großen und wichtigen Entscheidungen treffen, dann könnte das gute Folgen haben. Daraus würde wahrscheinlich dann weniger Zerstörung des Planeten, Menschenopfer usw. geben.... Vielleicht gibt es aber auch eine andere Möglichkeit, was die Welt brauch, die wir nur nicht erkennen, weil wir den Wald vor Bäumen nicht sehen...

    Zur anderen Frage... Bei Harry Potter wäre es sehr unpassend... also würde ich wahrscheinlich etwas abwarten und dann vielleicht was anderes machen... einfach aus dem Kino raus und gucken wie sich die Situation entwickelt. ;) Das wäre zumindest der Plan. :D
    Die Realität würde komplett anders aussehen. Ich bin da wahrscheinlich eher schüchtern und würde einfach nur seine Hand halten und... eh... das wars wahrscheinlich. Harry Potter bietet einfach nicht die richtige Atmosphäre xD :D
    Da waren echt coole Fragen bei, echt tolle Aktion. Gerne nochmal! ^.^
    LG
    Portada@web.de

    <3

    AntwortenLöschen
  19. 1. Frage
    Auf der Welt würde ich gern ändern, dass sich, vor allem Jugendliche, andauernd so fies beleidigen. Auch wenn sie dann immer sagen: "Das war doch nur Spaß!" Ich finde das einfach nur traurig. Warum kann man nicht nett miteinander umgehen?

    2. Frage
    Uff, keine Ahnung wie ich reagieren würde. Auf jeden Fall wahrscheinlich total abgelenkt und mir würden bestimmt tausende Gedanken, von wegen: was hat das zu bedeuten?, durch den Kopf schwirren.

    Eine sehr schöne Idee und Umsetzung war/ist die Blogschaukel. Ich freue mich schon bald weiteres von Marah Woolf zu lesen.

    Liebe Grüße
    Leonie

    AntwortenLöschen
  20. Nachdem ich schon viele Jahre glücklich verheiratet bin, ist definitiv keiner der noch so tollen Buchcharaktere mein Schwarm. 😁 Sorry! Ich würde also dezent die Hand nehmen und zurück auf sein eigenes Bein legen. Und mich über den tollen Film freuen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  21. Ich fand die Blogschaukel klasse :D

    Ich würde von dem Film zu 99,9 % gaaarnichts mehr mitbekommen :P

    Wenn ich auf dieser Welt etwas ändern könnte dann wäre es wohl auch der Umgang mit Tieren. Ich finde es schrecklich das z.B Hund immer noch als "Gegenstände" gesehen werden. Im Internet gibt es soviele schreckliche Videos in denen "kranke" Menschen Tiere quälen, aus Spaß! Kein Lebewesen hat es verdient so behandelt zu werden. Ich würde mir wünschen, das wir einfach alle mal netter miteinander umgehen und nicht immer gleich etwas negatives an dem Gegenüber suchen.

    LG Vanessa

    AntwortenLöschen
  22. Hallo,

    danke für die tolle Aktion :) Ich würde wahrscheinlich versuchen, den Rassismus zu ändern, da der an vielen Konflikten Schuld ist...
    Ich wäre zunächst mal völlig abgelenkt, würde dann aber dennoch versuchen den Film anzuschauen, da ich ein großer Harry Potter Fan bin :D

    LG

    AntwortenLöschen