Montag, 6. März 2017

[Blogtour] "Des Teufels Gebetbuch" von Markus Heitz


Hallo Ihr Lieben,


und willkommen zum (leider schon) letzten Tag unserer düsteren Blogtour zu Markus Heitz neuestem Werk "Des Teufels Gebetbuch". Ich erzähle euch heute ein wenig über das "Spiel mit dem Teufel", also passt gut auf und erzählt allen davon!!

Hier findet ihr übrigens unseren kompletten Blogtour-Fahrplan.

-----------------------------------------------------------------------------------------------



Was hat es mit dem "Spiel des Teufels" auf sich?

Bei dem Spiel mit dem Feuer geht es um ein relativ einfaches, aber trotzdem sehr gefährliches Spiel. Spielkarten spielen dabei eine ganz wichtige Rolle, und am meisten, das Pik-Ass!! Doch lasst mich am Anfang beginnen...

Ihr kennt sicher alle Poker. In dem Buch spielt das Kartenspiel "SUPÉRIEUR" eine wichtige Rolle. Dieses Kartenspiel wird den wenigsten von euch etwas sagen, das liegt daran, dass Markus Heitz sich dieses spezielle Kartenspiel extra für das Buch ausgedacht hat. 😜

Wie aber funktioniert dieses SUPÉRIEUR??  Nun, das ist eigentlich ganz einfach...

Bei Supérieur geht es darum, am Ende von drei Spielrunden die Karte mit dem jeweils höchsten Wert zu haben. Die Spielkarten gehen von der 2 bis hoch zum Ass, wobei das Kreuz-Ass die höchste Spielkarte ist.

Zunächst haben alle Spieler einen festgesetzten Einsatz in den "Pott" zu bezahlen. Dann bekommen alle vom Dealer eine Karte, die sie sich anschauen dürfen und dann verdeckt auf dem Spieltisch liegen lassen. Nach jeder Spielrunde geht es daran, einen Einsatz zu bringen, der sich nach Ansage eines Spielers richtet und je einmal erhöht werden kann. Man hat auch die Möglichkeit, seine Karte gegen eine neue Karte zu tauschen. Dabei gibt man dem Dealer verdeckt seine aktuelle Karte und hat dann die Wahl, ob man die neue Karte von der Ober- oder Unterseite des verbliebenden Kartenstapels wählt. 

Hierbei ist keine besondere Taktik notwendig, sondern reines Glück, denn man weiß nie, ob die neue Karte einen höheren oder niedrigeren Wert aufweist, als die Karte, die man gerade "weggeworfen" hat. Am Ender der dritten Spielrunde werden alle Karten aufgedeckt und der Spieler mit dem höchsten Wert gewinnt den "Pott".

Alles, nur nicht das Pik-Ass!!!

Hat man kein Geld bzw. Chips von mehr, scheidet man aus dem Spiel aus. Gleiches gilt, wenn man das "Pik-Ass", die sogenannte Todeskarte, zieht. In diesem Fall scheidet man ebenfalls sofort aus dem Spiel aus. Das Geld, welches die Person bis dahin gewonnen hat kann er aber nicht behalten; es wandert in den "Pott" und geht dann, neben den anderen Einsätzen, an die Person, die am Ende der drei Spielrunden den höchsten Spielkartenwert hat.

Quelle

Spiel gegen den "Teufel" persönlich...

Wusstet ihr eigentlich, dass sich der Knaur-Verlag zusammen mit Markus Heitz etwas ganz besonderes ausgedacht haben, um das Erscheinen des Romans auch würdig zu zelebrieren?? Nun, es wird verschiedene Lesungen des Autors geben. Das alleine ist noch nicht so besonders, aber diese Lesungen werden mit anschließenden Supérieur-Turnieren kombiniert. Das Ziel ist die Teilnahme an der Endrunde in Baden-Baden am 01.04.2017 (kein Aprilscherz) und in der Finalrunde spielt ihr gegen den "Teufel" persönlich, Markus Heitz.

Hier die Termine und ein paar Informationen zum Ablauf:

LESETOUR & QUALIFIKATIONS-KARTENTURNIER
17.03.2017 Dillingen (ausverkauft)
18.03.2017 Dillingen (ausverkauft)
-in Dillingen treten die SiegerInnen der beiden Runden gegeneinander an, um zu ermitteln, wer nach Baden-Baden darf.
21.03.2017 Köln, BuHa Ludwig (HBF)
22.03.2017 Leipzig, BuHa Ludwig (HBF)
27.03.2017 Olpe, Dreimann BuHa
28.03.2017 Hamburg, Thalia Buchhaus (Spitalerstr.)
29.03.2017 Georgsmarienhütte, BuHa Sedlmair
30.03.2017 Hannover, BuHa Hugendubel
31.03.2017 Balingen, BuHa Osiander
ENDGAME
01.04.2017 Baden-Baden, Casino, Karten BuHa Eulenbrief
LESUNG & KARTENSPIEL
24.04.2017 Herzogenaurach
27.04.2017 Lüneburg
28.04.2017 Münster
mehr dazu auf FB und mahet.de



Der Ablauf der Qualifikationsturniere ist:
- maximal zehn TeilnehmerInnen werden aus dem Pott jener gezogen, die ihren Namen bei der Lesung in den Lostopf geworfen haben. Es ist also kein Muss. ;)
- diese zehn treten im Anschluss an die Lesung gegeneinander im Kartenspiel SUPÉRIEUR an. Markus Heitz ist an den Abenden der Kartengeber (Dealer).
- wenn innerhalb einer Stunde kein Sieger ermittelt ist, gewinnt der/die SpielerIn mit dem höchsten Chip-Wert.
- der/die SiegerIn darf am 1.4. nach Baden-Baden und nach der Lesung im Endspiel gegen die anderen Qualifizierten UND Markus Heitz antreten.


Das Event in Baden-Baden wird aller Voraussicht nach live aus Baden-Baden gestreamt, sodass im Bond-Style der ganze Globus zuschauen kann, wenn in gediegener Atmosphäre um das Schicksal der Welt gezockt wird.
Beginn am 1.4. ist um 19 Uhr, der Eintritt kostet 10 Euro, Karten sind über die Buchhandlung Eulenbrief zu beziehen. Um passable Abendgarderobe wird gebeten.


WICHTIG:
Es darf bei den Qualifikationen nur spielen, wer 21 oder älter ist. Jüngere erhalten aufgrund des geltenden Glücksspielgesetzes in Baden-Württemberg keinen Zutritt ins Casino.

ZUM AUSGLEICH
In Leipzig dürfen deswegen SpielerInnen ab 18 Jahren am Turnier teilnehmen.
Falls der/der GewinnerIn 21 Jahre oder älter ist, kann er/sie wählen, ob er/sie nach Baden-Baden fährt oder lieber den „Trostpreis" haben will. Falls jemand unter 21 gewinnt, gibt es automatisch den „Trostpreis“.
Was das ist - tja. Vorbeikommen und staunen. Gewinne, Gewinne, Gewinne!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


 ******
  GEWINNSPIEL ******



1. Preis:
  1 Print-Exemplar von "Des Teufels Gebetbuch"


Was musst Du tun? 

  • Finde alle markierten Buchstaben und sende das Lösungswort bis spätestens 09. März 2017 an gewinnspiel@booktraveler.de mit Betreff: teuflisches Gewinnspiel 
  • Beantworte die Tagesfrage, die heute heißt:
    Bist du ein "Spieler" und liebst das Risiko oder gehst du lieber auf Nummer sicher!!


Natürlich gibt es auch ein paar Regeln, die hier zu finden sind!!


ICH DRÜCKE EUCH ALLEN DIE DAUMEN!!

Kommentare:

  1. Hey Jens,

    schöner Beitrag! :)
    Eigentlich bin ich ja der Sicherheits-Typ, aber beim zocken aller Art gehe ich dann doch oft auf Risiko^^

    LG Jasmin W.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    ein interessantes Spiel. Ich gehe aber lieber auf Nummer sicher und Glücksspiele sind nichts für mich.

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte doch auch kommentiert? Ist der Kommentar gar nicht angekommen? :(

    Ich find deinen Beiträg nämlich super, Jens, das Spiel würde mich auch reizen :D

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    ich bin schon eher der Sicherheits-Typ und mag das Risiko dementsprechend nicht so gerne...

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Huhu
    Ich gehe lieber auf Nr sicher

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    danke dir für deinen Beitrag.
    Ich bin ein Zocker und mag das Risiko.
    Ganz liebe Grüße,
    Anni

    AntwortenLöschen